0
An der Trompete: Andreas Sicking und Jörg Brohm sorgten für wohlige Gänsehaut. - © Heike von Schulz
An der Trompete: Andreas Sicking und Jörg Brohm sorgten für wohlige Gänsehaut. | © Heike von Schulz

Lübbecke Big Band der Bundeswehr liefert in Lübbecke Show der Extraklasse

Bei seinem zweiten Benefizkonzert in Lübbecke übertraf das Weltklasse-Orchester selbst höchste Erwartungen. Rekordspende für Tafel Lübbecker Land und die Lübbecker Grundschulen.

Imme Lohmeyer-Lorek
14.06.2019 | Stand 14.06.2019, 14:53 Uhr |

Lübbecke. Sehr hoch waren die Erwartungen in Lübbecke, die in diesem Jahr an das Benefizkonzert der Big Band der Bundeswehr gestellt wurden. Das betraf sowohl das Showprogramm auf dem Lübbecker Marktplatz als auch die Spendensumme aus dem Publikum. Was Bürgermeister Frank Haberbosch forsch von der Bühne verkündete, das wurde tatsächlich wahr: „Wir werden die Spendensumme vom Konzert vor zwei Jahren toppen". Die Besucher, die von nah und fern angereist kamen, um eines der besten Show- und Unterhaltungsorchester Europas zu hören, waren bereit, für einen guten Zweck zu geben. Die enorme Summe von 46.000 Euro geht an zwei soziale Projekte in der Region: zum einen an die Tafel Lübbecker Land, zum anderen an das Projekt „Bildungspartnerschaften in Lübbecke". Die Tafel versorge rund 1.400 Menschen in der Region mit Lebensmitteln, so Jürgen Obernolte, der sich über die Unterstützung freute. Ebenso erfreut war Anja Ruschmeier über die Spende, die für die Verbesserung der Bildung an den Lübbecker Grundschulen verwendet wird. Orchester bot Unterhaltung pur Die Erwartungen an das Unterhaltungsprogramm wurden ebenfalls mehr als erfüllt, wie das euphorisierte Publikum sofort durchblicken ließ. Die hochkarätigen Musiker entführten die Zuhörer in die zauberhafte Welt von Filmmusik und Musical sowie Pop und Rock. Da schlich der rosarote Panther auf samtigen Pfoten durch die Reihen des Publikums („Pink Panther"). Oder eine verträumte Audrey Hepburn blickte verzückt auf die Auslagen im Juweliergeschäft („Breakfast at Tiffany’s"). Schön verrucht wurde es bei „Moulin Rouge". Drei hinreißende Gesangssolisten in Netzstrümpfen und mit Zylinder entführten das Publikum ins lasterhafte Paris. Susan Albers, Jemma Endersbü und Marco Matias (Tenor mit Schmelz) boten außerdem einen atemberaubenden Anblick, was Choreografie und Tanzeinlagen betraf. Je nach Stilrichtung erschienen sie im Glitzeroutfit („The Jackson Five") oder im Karibik-Look („Viva Mexiko"). Albers hatte sich spätestens als Whitney Houston („Bodyguard") in die Herzen der Zuhörer gesungen, als sie mit „One Moment in Time" ihre soulige Stimme entfaltete, sodass das Publikum für einen Moment den Atem anhielt. Auf dem gesamten Marktplatz wurden leuchtende Smartphones oder Feuerzeuge geschwenkt, was die Intensität der musikalischen Darbietung noch steigerte. Darüber hinaus bestachen auch die Instrumentalsolisten, wie die beiden Spitzentrompeter Jörg Brohm und Andreas Sicking, durch die Reinheit ihres Tones und erreichten in ihrer Intensität ganz Lübbecke. Abstecher nach Mexiko Ein Abstecher ins sonnige Mexiko mit Sombrero und Akkordeon („Besame mucho") ließ die Zuhörer für einen Augenblick vergessen, dass sie sich in Ostwestfalen befanden. Die beiden Damen mit Blumen im Haar und Rhythmus im Blut zauberten südamerikanisches Flair und Salsa-Fieber auf die Bühne. Die Lübbeckerin Angelika Krato war begeistert. „Die Stimmung ist super. Ich bin froh, dass ich die Big Band dieses Mal nicht verpasst habe". Auch die Schlagzeuger Martin Esser und Thomas Lieven sorgten für aufgeheizte Stimmung auf dem Marktplatz. Mit deutschem Rock ging die Riesenparty langsam dem Ende zu. Lübbecke sang, klatschte oder tanzte mit bei „Ein Hoch auf uns" und ließ keinen Zweifel übrig, dass dieses Großereignis noch lange in den Herzen der Zuhörer nachklingen wird. Natürlich kam die Big Band nicht ohne etliche Zugaben davon, darunter „Hallelujah" von Leonard Cohen. Ein Dankeschön sprach Haberbosch Maik Brune aus, dem es nun schon zum zweiten Mal gelungen war, die Musiker nach Lübbecke zu locken.

realisiert durch evolver group