0
Nach den neuen Untersuchungsergebnissen ist ein Betrieb im Kreisgebiet tatsächlich betroffen. - © Pixabay
Nach den neuen Untersuchungsergebnissen ist ein Betrieb im Kreisgebiet tatsächlich betroffen. | © Pixabay
Kreis Minden-Lübbecke

Nach PCB-Fund: Betrieb im Kreis Minden-Lübbecke muss gesperrt werden

Untersuchungen zeigen deutliche Überschreitung des Grenzwertes. Die entsprechenden Tiere dürfen nicht für die Lebensmittelgewinnung verwendet werden.

27.11.2018 | Stand 28.11.2018, 12:58 Uhr

Kreis Minden-Lübbecke. Nach PCB-Funden in Futtermitteln eines Futtermittelherstellers aus Nordrhein-Westfalen betreibt das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz in Nordrhein-Westfalen (LANUV) seit Mitte November fortlaufend Futtermittelanalysen. Ende der vergangenen Woche hatte das LANUV mitgeteilt, dass weitere Verladezellen der Futtermittelfirma verunreinigt waren.

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!