Holte sich den Sieg: Trotz Aufregung schmetterte Tanya Böhme dem Publikum die Lieder "This Is The Life" und "Valerie" entgegen. Auch die Jury konnte sie mit ihrer kräftigen Stimme überzeugen. Dafür gab?s den ersten Platz. Fotos: Tanja Dittmann || - © Tanja Dittmann
Holte sich den Sieg: Trotz Aufregung schmetterte Tanya Böhme dem Publikum die Lieder "This Is The Life" und "Valerie" entgegen. Auch die Jury konnte sie mit ihrer kräftigen Stimme überzeugen. Dafür gab?s den ersten Platz. Fotos: Tanja Dittmann || | © Tanja Dittmann

Lübbecke Blasheim hat einen neuen Superstar gesucht und zwei gefunden

Talentwettbewerb: Drei Künstler und eine Band sangen und performten beim Blama um die Wette. Werner Böhm alias Gottlieb Wendehals mit Überraschungsauftritt

Tanja Dittmann

Lübbecke-Blasheim. Während die Besucher am Sonntag den Familientag des Blasheimer Marktes langsam ausklingen ließen, ging es auch im Festzelt Meiers Deele in den Endspurt der viertägigen Kirmes. Traditionell rundet hier "Blasheim sucht den Superstar" das Programm ab. Besonders viele Teilnehmer konnte der Gesangswettbewerb in diesem Jahr zwar nicht verzeichnen, doch dafür hatten es die vier Starter in sich. Am Ende kam die Jury nicht umhin, gar zwei erste Plätze zu vergeben. Und die Jury war hochkarätig besetzt. Neben dem Lübbecker Musikproduzenten Uli Werner nahmen die Musiker Pete Haywood und Udo Karrasch Platz. Zu Beginn der Veranstaltung hatte Werner sogar noch ein Ass im Ärmel: Kein Geringerer als sein langjähriger Weggefährte Werner Böhm alias Gottlieb Wendehals komplettierte die Runde. Musiker animieren Publikum zum Mitmachen Da kam der erste Starter, Danny Storm aus Herford, gerade recht. Der Schlagerfan brauchte noch nicht einmal die ersten Zeilen des Hits "Ich bin dein Co-Pilot" von Matthias Carras anzustimmen, da hatte er das Publikum schon dazu animiert, aufzustehen und auf den Bänken zu tanzen. Eine absolut gelungene Performance legte auch Smitha Joseph hin. Die 18-Jährige ist in Pr. Oldendorf aufgewachsen, dann aber nach der vierten Klasse nach Indien gezogen und erst seit zwei Monaten wieder mit ihrer Familie in Deutschland. Ihr Vater hatte von dem Talentwettbewerb gehört und ihr vorgeschlagen, daran teilzunehmen. Eine gute Idee, denn auf der Bühne sah man ihr die Freude sichtlich an. "Ich liebe es einfach, zu singen und zu tanzen", erzählte sie, nachdem sie Publikum und Jury mit dem Lied "Havana" begeistert hatte. Mit viel Lampenfieber betrat Tanya Böhme die Bühne, doch die Aufregung war mit den ersten Tönen von "This is the Life" von Amy McDonald schnell verflogen. Die Lübbeckerin überzeugte mit kräftiger Stimme und lieferte auch das zweite Lied "Valerie" mit voller Hingabe ab. Für diese Leidenschaft gab es letztlich auch den ersten Platz. Als Preis erhält sie die Möglichkeit, im Tonstudio von Uli Werner zwei Lieder aufzunehmen. Werner Böhm ist begeistert von "Großalarm" Die beste Platzierung teilt sie sich mit "Großalarm", der einzigen Band im Teilnehmerfeld. Die Gruppe um Luis Molicnik, Jan Thies, Marvin Noack, Bennet Larusch und Frontsängerin Mila Weller legte einen rockigen Auftritt mit den Liedern "Everybody talks" und "Slow it down" hin. Ins Lübbecker Tonstudio geht es für die 16 bis 19 Jahre jungen Bandmitglieder aber wohl nicht. Ihnen wird eine viel größere Ehre zuteil: Werner Böhm war so begeistert, dass er sie spontan nach Hamburg in sein Studio eingeladen hat. Damit hätten die Jugendlichen wohl nicht gerechnet. "Das ist krass, ich finde kaum Worte, es hat so viel Spaß gemacht. Es ist auf jeden Fall eine große Chance für uns, und ich hoffe, dass das wirklich stattfindet". Stattgefunden hat für den Anfang zumindest der Austausch der Adressen. Und auch die Gesangseinlage von Werner Böhm durfte natürlich nicht fehlen. In der Pause flogen bei der "Polonäse Blankenese" die Löcher aus dem Käse, das Publikum feierte den Stimmungsmacher und spendete reichlich Applaus.

realisiert durch evolver group