Lübbecke Stockhausen für Europa: Elmar Brok hält Festansprache

Start: Verein veranstaltet am 3. März eine Auftaktveranstaltung an der Begegnungsstätte

Lübbecke-Stockhausen. Die Vereinsgründung ist seit dem 15. Januar unter Dach und Fach. Jetzt blickt der Verein "Stockhausen für Europa" auf die Auftaktveranstaltung am Samstag, 3. März, an der Begegnungsstätte Stockhausen. Als Festredner wird der Europaabgeordnete Elmar Brok (CDU) erwartet. Grußworte wird der SPD-Bundestagsabgeordnete Achim Post sprechen. Die Auftaktveranstaltung ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu den Europawahlen 2019, für die sich der neugegründete Verein stark machen möchte. Ziel des Vereins ist es, das Interesse an Politik und Europa-Themen zu fördern, die Wahlbeteiligung zu erhöhen und die Demokratie zu stärken. Wie Vorsitzender Gerd H. Niemeyer sagt, zählt der Verein bereits mehr als 40 Mitglieder. Mehr als 30 Personen führt auch die Liste der außerdörflichen ideellen Unterstützer des Vereins auf - darunter namhafte Personen aus der Politik, der Wirtschaft, von Vereinen und Institutionen sowie der Kirche. Idee wurde zum Selbstläufer "Eine der wichtigsten Überlegungen zur Bekanntmachung unserer Initiative war es, möglichst früh möglichst viele hochrangige Befürworter unseres Vorhabens zu gewinnen. Dabei ging es im Grunde um die Unterstützung für unsere Idee und nicht um die Zusage materieller Förderung", so Gerd H. Niemeyer. Die Liste sei zu einer Art Selbstläufer geworden und soll erweitert werden, um der Idee, den europäischen Gedanken zu stärken und hochzuhalten, noch mehr Gewicht zu verleihen. Entsprechend freut sich der Verein, dass auch Elmar Brok, Mitglied des Europäischen Parlamentes, zu den Unterstützern gehört und bei der Auftaktveranstaltung sprechen wird. Brok wurde 1946 in Verl geboren und gehört seit 1980 ununterbrochen dem Europäischen Parlament an. Er ist Mitglied des Auswärtigen Ausschusses (AFET), Mitglied des Europaausschusses des Bundestages und Vorsitzender des im Juni 2012 von der EU ins Leben gerufenen Demokratiefonds EED (European Endowment for Democracy). Dieser hat zum Ziel, prodemokratische Akteure vorwiegend in der Europäischen Nachbarschaft flexibel und unbürokratisch zu unterstützen. Auch innerhalb der Christlichen Demokratischen Union bekleidet Brok zahlreiche Ämter. So ist er unter anderem stellvertretender Vorsitzender des Weltverbandes der Christlich-Demokratischen Parteien (CDI) und Präsident der Europäischen Union Christlich-Demokratischer Arbeitnehmer (EUCDA). Viele hochrangige Befürworter des Vorhabens Entsprechend gefüllt ist sein Terminplan. Wegen einer Terminkollision musste denn auch die ursprünglich für 16 Uhr angesetzte Auftaktveranstaltung um eine Stunde auf 17 Uhr nach hinten verschoben werden. Die Veranstaltung beginnt mit einem Empfang mit Kaffee und Kuchen. Der Kuchen stammt von der Backgruppe des Heimatvereins Stockhausen unter der Leitung von Carola Bernardt. Musik von Rossini erwartet die Gäste um 17.30 Uhr. Daran schließen sich Grußworte unter anderem von MdB Achim Post an. Vorgestellt wird auch das Projekt "Stockhausen für Europa". Mit Musik von Bach und Händel wird übergeleitet zur Festansprache zum Thema "Europa" von MdEP Elmar Brok. Natürlich wird auch die Europahymne "Ode an die Freude" bei der Festveranstaltung erklingen. Verantwortlich für die musikalische Umrahmung sind Musiker des Blechbläser-Ensembles, die aus Stockhausen und der Umgebung stammen. Dies sind Mareike Alsmöller, Christoph Köster, Dirk Niedermeier, Sarah Niedermeier (Trompete), Martin Fröhlich, Manfred Raupach, Paul Treseler, Heiko Werdin, Tilman Werdin (Posaune), Lukas Niedermeier (Tuba). Die Leitung hat Dieter Köster.

realisiert durch evolver group