Los geht?s: Beim Spatenstich für das neue Autohaus waren dabei: (v. l.) Christoph Schlüter, Geschäftsführer Autohaus Lübbecke, Björn Metzner, VW-Regionalleiter Vertrieb, Stefan Schwarte, Geschäftsführer Autohaus Lübbecke, Ingo Ellerkamp, Baudezernent Lübbecke, Dirk Stanzus, Architekturbüro BKS, Petra Mangold, Serviceleiterin Autohaus Lübbecke, Andreas Krauß, Architekturbüro BKS, und Wilhelm Schwarte, Eigentümer Autohaus Lübbecke. - © Ingrun Waschneck||
Los geht?s: Beim Spatenstich für das neue Autohaus waren dabei: (v. l.) Christoph Schlüter, Geschäftsführer Autohaus Lübbecke, Björn Metzner, VW-Regionalleiter Vertrieb, Stefan Schwarte, Geschäftsführer Autohaus Lübbecke, Ingo Ellerkamp, Baudezernent Lübbecke, Dirk Stanzus, Architekturbüro BKS, Petra Mangold, Serviceleiterin Autohaus Lübbecke, Andreas Krauß, Architekturbüro BKS, und Wilhelm Schwarte, Eigentümer Autohaus Lübbecke. | © Ingrun Waschneck||

Lübbecke Autohaus Lübbecke baut im Industriegebiet

Neubau auf der grünen Wiese

Lübbecke. Das Autohaus Lübbecke baut in der Straße Am Dornbusch 5 ein neues Autohaus. Jetzt fand der Spatenstich auf dem gut 24.000 Quadratmeter großen Areal statt. Die Eröffnung ist für Frühsommer 2017 geplant. 3.100 Quadratmeter ist das Gebäude groß, 1.240 davon sind für die Pkw- und Nutzfahrzeug-Werkstatt vorgesehen und 750 für die Ausstellungshalle. In ihr finden 20 Autos Platz. Im Außenbereich wird eine Fläche für rund 100 Gebrauchtfahrzeuge entstehen. "Der Standort an der Niedertorstraße platzt aus allen Nähten und da es für eine Expansion dort zu eng geworden ist, entstand der Gedanke, auf der ,grünen Wiese? neu zu bauen", erklärt Christoph Schlüter, Geschäftsführer und Vertriebsleiter. Geplant wurde der Neubau vom Lübbecker Architekturbüro BKS in Zusammenarbeit mit der Volkswagen-Baubetreuung. "Eine hervorragende Betreuung für unser Bauvorhaben vor Ort ist uns sehr wichtig", macht Eigentümer Wilhelm Schwarte deutlich. Und ist sich sicher, mit BKS einen solchen Partner gefunden zu haben. Am neuen Standort in der Nähe der B 239 werden rund 50 Mitarbeiter tätig sein, darunter sind vier neue Mitarbeiter im Servicebereich. Die neuen Arbeitsplätze sind hell, modern und energetisch auf dem neuesten Stand. Wie gewohnt, wird der Audi- und Volkswagen-Service für Pkw sowie für VW-Nutzfahrzeuge durchgeführt. "Im neuen Autohaus wird es auch drei spezielle Arbeitsplätze für Nutzfahrzeuge geben, schon im Hinblick auf den 2017 neu auf den Markt kommenden ,Crafter?", so Schlüter. Explizit bedankte sich Schlüter bei Lübbeckes Baudezernenten Ingo Ellerkamp dafür, dass sich die Stadt sehr für das Bauvorhaben eingesetzt habe und dass so manche "behördliche Hürde" erfolgreich genommen werden konnte.

realisiert durch evolver group