0
Gutes aus dem Mühlenkreis: Hermann Seeker und Holger Topp (r.) überreichen Uwe Bartels (l.) zum Abschluss des Abends einen Präsentkorb mit einheimischen Erzeugnissen. - © Klaus Frensing
Gutes aus dem Mühlenkreis: Hermann Seeker und Holger Topp (r.) überreichen Uwe Bartels (l.) zum Abschluss des Abends einen Präsentkorb mit einheimischen Erzeugnissen. | © Klaus Frensing

Lübbecker Land Agrarwende Thema beim 68. Kreisverbandstag der Landwirtschaft

68. Kreisverbandstag der Landwirtschaft: Für Uwe Bartels leidet die Landwirtschaft derzeit unter zwei riesigen Problemen. "Wir brauchen den gesellschaftlichen Dialog"

Klaus Frensing
11.03.2016 | Stand 10.03.2016, 18:59 Uhr
Fragen erlaubt: Das wurde von Helmut Kokemoor aus Rahden (stehend) auch umgehend genutzt. - © Klaus Frensing
Fragen erlaubt: Das wurde von Helmut Kokemoor aus Rahden (stehend) auch umgehend genutzt. | © Klaus Frensing

Lübbecker Land. Er sprach ihnen aus der Seele: Uwe Bartels, ehemaliger Niedersächsischer Landwirtschaftsminister und heute Vorsitzender des Agrar- und Ernährungsforums Oldenburger Münsterland, mahnte im voll besetzten Espelkamper Bürgerhaus zwar eine Agrarwende an, doch eine mit Augenmaß und auf einer wirtschaftlich vertretbaren Zeitachse.

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG