0
Experten: Die SPD-Landtagsmitglieder Christian Dahm (l.) und Ernst-Wilhelm Rahe führten durch den Abend. - © Ingo Kalischek
Experten: Die SPD-Landtagsmitglieder Christian Dahm (l.) und Ernst-Wilhelm Rahe führten durch den Abend. | © Ingo Kalischek

Kreis Minden-Lübbecke Neues Gesetz für ehrenamtlichen Einsatz von Feuerwehrleuten in Hüllhorst vorgestellt

In Planung: Bisherige Regelungen für Brand- und Katastrophenschutz in NRW sollen auf den neuesten Stand gebracht werden. Ehrenamt wird gestärkt. SPD-Landtagsmitglieder stellten den Entwurf in Hüllhorst vor

Ingo Kalischek
19.11.2015 | Stand 19.11.2015, 15:15 Uhr

Kreis Minden-Lübbecke. Die Retter in Nordrhein-Westfalen bekommen ein neues Gesetz. Das sieht vor allem drei Schwerpunkte vor: Ehrenamt stärken, Katastrophenschutz aufwerten und Regeln des Brandschutzes anpassen. SPD-Landtagsmitglied Christian Dahm stellte die wesentlichsten Veränderungen am Montag in Hüllhorst vor. Knapp 80 Einsatzkräfte aus der Region waren gekommen, um Fragen zu stellen und Kritik zu äußern.

Empfohlene Artikel

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!

NW News

Jetzt installieren