0
Jahn-Realschule: Die geräumte Schule ist als Notunterkunft für bis zu 300 Flüchtlinge hergerichtet worden. Der Schriftzug auf der Jahnstraßen-Seite des Gebäudes wurde auf Veranlassung der Stadtverwaltung Lübbecke abgewaschen, ist aber noch zu erkennen. - © Foto: Tanja Dittmann
Jahn-Realschule: Die geräumte Schule ist als Notunterkunft für bis zu 300 Flüchtlinge hergerichtet worden. Der Schriftzug auf der Jahnstraßen-Seite des Gebäudes wurde auf Veranlassung der Stadtverwaltung Lübbecke abgewaschen, ist aber noch zu erkennen. | © Foto: Tanja Dittmann

Lübbecke Notunterkunft Jahn-Realschule: Kreis und Stadt informieren in der Stadthalle

Frank Hartmann
22.09.2015 | Stand 22.09.2015, 20:31 Uhr

Lübbecke. Nachdem die Jahn-Realschüler vergangene Woche in die Pestalozzischule umziehen mussten, weil das Schulgebäude als Notunterkunft für Flüchtlinge hergerichtet wurde, laden Vertreter von Kreis Minden-Lübbecke und Stadt Lübbecke die Bürger zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung ein am Mittwoch, 23. September, um 19.30 Uhr in der Stadthalle. Nicht öffentlich ist dagegen die gesonderte Informationsveranstaltung für Eltern am Dienstag, 22. September, um 19.30 Uhr, ebenfalls in der Stadthalle Lübbecke.

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!