0
Zahnmedizin mittels Fahrrad: Lausbub Michel hat eine ganz eigene Vorstellung davon, wie man Zahnschmerzen beendet. - © Tyler Larkin
Zahnmedizin mittels Fahrrad: Lausbub Michel hat eine ganz eigene Vorstellung davon, wie man Zahnschmerzen beendet. | © Tyler Larkin

Lübbecke Freilichtbühne: „Michel in der Suppenschüssel“ feiert am Sonntag Premiere

Stück nach Astrid Lindgren

21.05.2015 | Stand 21.05.2015, 19:41 Uhr

Lübbecke-Nettelstedt. Die schwedische Schriftstellerin Astrid Lindgren gehört zu den erfolgreichsten und bekanntesten Kinderbuchautoren weltweit. Ihre Werke werden auch auf Freilichtbühnen immer wieder gern aufgeführt. So auch hier in Nettelstedt, wo die Freilichtbühne auf eine 90-jährige Tradition zurückblickt.

Am Pfingstsonntag, 24. Mai, um 16 Uhr erlebt nun „Michel in der Suppenschüssel“ seine Nettelstedter Premiere. Michel ist ein schlauer Junge, der mit seiner Familie, Knecht Alfred und Magd Lina in einem kleinen Dorf bei Vimmerby auf einem Bauernhof lebt. Streiche denkt sich Michel eigentlich nie aus, im Gegenteil ... er hat immer ganz fabelhafte Ideen! Bloß denkt er nicht lange nach, bevor er die Ideen umsetzt und schwupps – schon ist ein Unglück geschehen!

Links zum Thema
Weitere Infos gibt's auf der Homepage de Freilichtbühne

Dabei meint Michel es niemals böse, er ist einfach ein neugieriger und aufgeweckter Junge. Wie zieht man am besten einen Zahn? Sind wasserfeste Stiefel auch wirklich wasserdicht? Wie Michel versucht, Antworten auf all diese Fragen zu finden, davon handelt das Stück.

Bearbeitet wurde die Vorlage Astrid Lindgrens von Claus Martin, der auch die Regie in Nettelstedt führt. Die Spielleitung      übernehmen Maike Zelle, Melanie Fründ und Maren Wulff. Die Hauptrolle, den Michel, spielen    Aaron Kracht und in der zweiten Vorstellung Björn Schier. Insgesamt wirken über 80 Mitspielende – vom Kleinkind bis zum Senior – und viele, viele weitere Aktive vor und hinter den Kulissen mit, um den Zuschauern einen vergnüglichen Nachmittag zu bescheren.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group