Schutzmasken, Impfungen und Tests sind wichtige Mittel im Kampf gegen die Corona-Pandemie. - © Pixabay
Schutzmasken, Impfungen und Tests sind wichtige Mittel im Kampf gegen die Corona-Pandemie. | © Pixabay
NW Plus Logo Hüllhorst

Inzidenz von mehr als 300: Ist Hüllhorst ein Corona-Hotspot?

Bürgermeister Michael Kasche hat Kontakt zum Kreis aufgenommen und die Gründe erfragt. Die Kommune ist nicht zum ersten Mal trauriger Spitzenreiter.

Kirsten Tirre

Hüllhorst. Diese Nachricht aus dem Juni 2021 machte Hoffnung auf einen baldigen Rückgang zur Normalität in der Corona-Pandemie: Erstmals meldete eine Kommune im Lübbecker Land wieder die Zahl Null bei den akut infizierten Einwohnern - und zwar Hüllhorst. Und weitere Kommunen waren auf dem Weg dorthin. Doch aktuell bewegt sich die Inzidenz im Kreis bereits wieder bei einem Wert um die 130 und die kleine Kommune Hüllhorst liegt bei den Inzidenzwerten ganz weit vorne. „Wir sind wieder einsamer Spitzenreiter", sagte am Dienstag, 31. August, Hüllhorsts Bürgermeister Michael Kasche...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG