Um das Gemeindeleben nicht zu verlieren, sollen auch weiterhin Präsenzgottesdienste abgehalten werden. © Michael Grundmeier

[+] Wieder Präsenzgottesdienste im Hüllhorster Bethaus

Die Baptisten-Brüdergemeinde hält an Gottesdiensten fest. Trotz nach wie vor hoher Infektionszahlen. So begründen sie ihre Entscheidung.

von Désirée Winter

Hüllhorst-Oberbauerschaft. Unmittelbar vor Weihnachten entstand erneut eine Debatte, ob Präsensgottesdienste an den Feiertagen stattfinden oder abgesagt werden sollten, um das Corona-Infektionsgeschehen möglichst minimal zu halten. Ein Verbot wurde nicht ausgesprochen, viele Kirchen folgten aber dennoch der Empfehlung, Gottesdienste in digitaler Form zu feiern. Aufgrund der hohen Infektionszahlen bieten viele Gemeinden auch weiterhin ausschließlich die digitale Alternative an.

Sofort weiterlesen?

Richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel auf nw.de freischalten
  • Günstiger Jahrespreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel auf nw.de freischalten
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert

Bereits NW+ Abonnent?

Kompletten Artikel lesen