Was bewegt Hüllhorst 2020? Unter dieser Fragestellung zur Zukunft der Gemeinde lud SPD-Gemeindeverbandsvorsitzender Niklas Krusberski im Februar 2020 zu einer Zusammenkunft in Schnathorst ein. - © SPD Gemeindeverband Hüllhorst
Was bewegt Hüllhorst 2020? Unter dieser Fragestellung zur Zukunft der Gemeinde lud SPD-Gemeindeverbandsvorsitzender Niklas Krusberski im Februar 2020 zu einer Zusammenkunft in Schnathorst ein. | © SPD Gemeindeverband Hüllhorst

NW Plus Logo Hüllhorst Auf AfD-Stimme angewiesen: SPD warnt Bürgermeister vor schweren Folgen

Der Verwaltungschef Michael Kasche wäre bei der Abstimmung über die Verlängerung der Beigeordneten Stelle auf die Zustimmung von CDU, FDP und AfD angewiesen.

Frank Hartmann

Hüllhorst. Die SPD in Hüllhorst warnt vor der geplanten Abstimmung über die Verlängerung der Beigeordneten-Stelle im Hüllhorster Rathaus vor „schweren politischen Folgen“. Normalerweise sei es gute politische Tradition, einem neuen Amtsinhaber einhundert Tage Zeit zu geben, um danach die Arbeit auch kritisch in der Öffentlichkeit zu begleiten. Doch in Hüllhorst wolle der Bürgermeister ohne Vorankündigung bereits am 39. Tag nach seinem Amtsantritt den Rat mit einer schwerwiegenden Entscheidung für die kommenden acht Jahre konfrontieren, so die Hüllhorster Sozialdemokraten in einer Presse-Information am frühen Dienstagabend.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!