0
Stefan Wiese, Holger Freymuth und Daniel Dahlhausen (Firma Wiese) vor dem Behälter in Berkirchen. - © Dirk Windmöller
Stefan Wiese, Holger Freymuth und Daniel Dahlhausen (Firma Wiese) vor dem Behälter in Berkirchen. | © Dirk Windmöller

Löhne/Bad Oeynhausen/Hüllhorst Der neue Hochbehälter ist ganz dicht

Der Wasserspeicher in Bergkichen hat die Dichtigkeitsprüfung bestanden. Eine Woche lang wurde geprüft. Jetzt befinden sich die Bauarbeiten auf der Zielgeraden.

Dirk Windmöller
20.11.2020 | Stand 19.11.2020, 16:57 Uhr

Löhne/Bad Oeynhausen. Eine feuchte Stelle in der Wand macht jeden Hausbesitzer unruhig. Und auch die Männer vom Bau des Hochbehälters an der Wellenstraße in Bergkirchen waren etwas angespannt. Bis vor wenigen Tagen lief die Dichtigkeitsprüfung des Behälters. "Wenn wir an den Außenwänden eine feuchte Stelle entdeckt hätten, hätten wir ein Problem gehabt", sagt Stefan Wiese. Dazu kam es nicht. Der Behälter ist ganz dicht. Prüfung bestanden.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group