Sie überwachen den Neubau des Hochbehälters Bergkirchen für den Wasserbeschaffungsverband Am Wiehen: Holger Freymuth von den Stadtwerken Löhne, technischer Betriebsleiter Stefan Wiese und Bauüberwacher Daniel Dahlhausen. - © Ulf Hanke
Sie überwachen den Neubau des Hochbehälters Bergkirchen für den Wasserbeschaffungsverband Am Wiehen: Holger Freymuth von den Stadtwerken Löhne, technischer Betriebsleiter Stefan Wiese und Bauüberwacher Daniel Dahlhausen. | © Ulf Hanke

NW Plus Logo Bad Oeynhausen/Löhne Rohbau des neuen Wasserspeichers in Bergkirchen ist fertig

Der Wasserbeschaffungsverband "Am Wiehen" will den neuen Hochbehälter wie geplant im April in Betrieb nehmen. Daraus werden Bad Oeynhausen, Löhne, Hüllhorst und Teile von Hille versorgt.

Ulf Hanke

Bad Oeynhausen/Löhne. Über Nacht hat's in den neuen Trinkwasserspeicher reingeregnet. Ein paar Pfützen vom Starkregen sind noch übrig. In den riesigen Kammern des neuen Hochbehälters wirkt das geradezu winzig. Trotzdem haben Arbeiter sogar Tauchpumpen aufgestellt, um das feuchte Nass wieder aus der Baustelle herauszubekommen. Noch stört das Wasser im Wasserspeicher, aus dem später einmal Bad Oeynhausen, Löhne, Hille und Hüllhorst trinken werden. Der Rohbau für den neuen Hochbehälter ist fertig...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group