Dank einer aufmerksamen Bankangestellten geriet das Geld der Seniorin nicht in die falschen Hände. - © Pixabay
Dank einer aufmerksamen Bankangestellten geriet das Geld der Seniorin nicht in die falschen Hände. | © Pixabay

Hüllhorst Aufmerksame Bankangestellte verhindert Betrug in Hüllhorst

Unbekannte gibt sich am Telefon als Tochter einer 84-Jährigen aus. Polizei gibt Tipps, um Betrug zu verhindern

Hüllhorst. Der Aufmerksamkeit einer Bankangestellten ist es zu verdanken, dass eine Hüllhorsterin am Dienstag nicht das Opfer von Betrügern wurde. Eine Unbekannte hatte sich am Telefon als Tochter ausgegeben und 10.000 Euro für einen Autokauf erbeten. Als die 84-Jährige das Geld abheben wollte, alarmierte die Zeugin die Polizei. Bei der Seniorin war gegen 16.15 Uhr der Anruf ihrer vermeintlichen Tochter eingegangen. Dass die Stimme anders als gewohnt klang, erklärte sie mit einer Erkältung. Im Gespräch gab die Unbekannte an, für einen Autokauf dringend den fünfstelligen Betrag zu benötigen. Daraufhin machte sich die ältere Dame auf den Weg zu ihrer Bank. Als sie dort - auf Nachfrage - den Grund der Abhebung erklärte, läuteten bei der Angestellten die Alarmsirenen. Anstatt das Geld auszuzahlen, alarmierte sie über Notruf die Polizei. Die richtige Entscheidung, wie sich später herausstellte. In diesem Zusammenhang weist die Polizei noch einmal darauf hin, dass die Trickbetrüger immer wieder versuchen vorwiegend ältere Menschen um ihre Ersparnisse zu bringen. Sie agieren auch unter ständig wechselnden Legenden. Ob als Familienangehöriger, Bekannter oder auch als Amtsperson wie zum Beispiel als Polizist nuten die Täter schamlos die Gutgläubigkeit der Mitmenschen aus. Die Polizei gibt Tipps, um Betrug vorzubeugen Daher sollten Sie bei dieser Art von Anrufen immer misstrauisch sein. Lassen Sie sich die Nummer der angeblichen Verwandten oder Bekannten geben und rufen Sie dort zurück. Oder legen Sie einfach auf, sobald Sie geringste Zweifel am Wahrheitsgehalt des Gesprächs hegen. Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen, auch nicht gegen Quittung und informieren Sie bei solch mysteriösen Anrufen so schnell wie möglich - über Notruf 110 - Ihre Polizei! Einen besonderen Hinweis richtet die Polizei an Familienangehörige von Senioren. Führen Sie frühzeitig - vor dem Betrugsfall! - Gespräche mit Ihren älteren Verwandten über die besondere Arbeitsweise der Betrüger. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Internetseite der hiesigen Polizei unter minden-luebbecke.polizei.nrw.

realisiert durch evolver group