Strahlende Regenten: Bernd Oelmeier und Silke Oevermann tragen die Königskronen. Fotos: Stephan Pfeiffer - © Stephan Pfeiffer
Strahlende Regenten: Bernd Oelmeier und Silke Oevermann tragen die Königskronen. Fotos: Stephan Pfeiffer | © Stephan Pfeiffer

Hüllhorst Oberbauerschaft hat eine neue Königin

76. Erntefest: Zwei Tage wurde zünftig gefeiert. Am Sonntag wurde Silke Oevermann zur Königin 2018 gekrönt. Zum Regenten an ihrer Seite wählte sie Bernd Oelmeier

Stephan Pfeiffer

Hüllhorst-Oberbauerschaft. Ein König, dessen Lieblingslied "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins" ist und eine Königin, die gelegentlich selbst ihre Dackel ausführt - das gibt es so wohl nur in Oberbauerschaft. Helmut Becker und Heike Kuhlmann vom Festausschuss gaben in ihren "Launigen Worten über das Königspaar" einige witzig-delikate Details und Anekdoten aus dem Leben von König Klaus und Königin Birgit Bohlmeier zum besten und brachten damit die Besucher im Festzelt zum Schmunzeln. Am Samstagabend feierte das Volk der Majestäten den letzten Tag ihrer erfolgreichen einjährigen Regentschaft. Der fröhliche Abschied bildete den Auftakt zum zweitägigen 76. Erntefest, zu dem mehrere hundert Freunde und Fans traditioneller Dorfgemeinschaft zusammenkamen. Am Sonntag schließlich durften dann alle Besucher über das neue Königspaar, Silke Oevermann und Bernd Oelmeier, jubeln und ließen die neuen Regenten am Festplatz an der Beendorfer Straße hochleben. Goldene Ähre für besonderes Engagement Außerdem bekamen Lina und Ralf Becker sowie Olaf Heidenreich für ihr besonderes Engagement innerhalb der Gemeinde die "Goldene Ähre" überreicht. Der langjährige "Königsmacher" Günter Obermeier erhielt für seinen "überragenden" Einsatz im Dienste der Dorfgemeinschaft einen historischen Kalender, herausgegeben von der Heimatstube. "Dieses Jahr mussten wir viel improvisieren, aber alles hat wieder wunderbar geklappt", sagte Annette Ostermeier. Als Mitglied des Vereins "Pflege der Oberbauerschafter Erntebräuche" (Heimatverein und Landwirtschaftlicher Ortsverband), der das Erntefest ausrichtet, durfte sie mehr als zufrieden sein, dem einsetzenden Samstagsregen ein Schnippchen geschlagen zu haben: Weil das scheidende Königspaar in unmittelbarer Nähe des Festplatzes wohnt, verzichtete man darauf, die Regenten mit Musik und großem Umzug vom herrschaftlichen Sitz zum Fest zu führen. Viele fleißige Helfer bereiteten deshalb schon vorher im Zelt Königspaar und Gästen einen würdigen Empfang und man beging das gesamte Wochenende trockenen Fußes. Die Dorfkapelle und die Jagdhornbläser spielten und die Volkstanzgruppe des Heimatvereins sowie die Tanzgruppe der Grundschule tanzten und verliehen damit der schönen Gemeinsamkeit ein angemessenes Rahmenprogramm. Das freute nicht nur Helmut Ostermeier, der als Vorsitzender des Festausschusses die herzlichen Grußworte sprach und dem Abend moderierte, sondern auch alle Anwesenden, die ab 20.30 Uhr mit der Tanzband "Nightlife" gut gelaunt bis in die frühen Morgenstunden in den Ernteball hineintanzten. Am Sonntag gab es zunächst den Segen von oben, denn um 11 Uhr lud die Kirchengemeinde zum Zeltgottesdienst mit Musik des Posaunenchores. Mit einem zünftigen Frühschoppen und deftiger Erbsensuppe ging es weiter. Am frühen Nachmittag war es dann soweit, und auch dieses Mal entschied die vollste Roggenähre darüber, von wem Oberbauerschaft ein Jahr lang regiert werden würde. Bis zum Donnerstag durften alle Wettbewerber ihren Roggen bei Helmut Ostermeier einreichen. Ihm entging nicht ein Körnchen, denn er zählte ganz genau. 91 Körner machten Silke Oevermann schließlich zur Erntekönigin 2018. Zum Regenten erwählte sie sich Bernd Oelmeier. Mit dem großen Tortenbüfett erlebte die Festgemeinschaft danach einen anregenden Dorfnachmittag. Für die musikalische Umrahmung sorgte wiederum die Dorfkapelle unter der Leitung von Daniel Struckmeyer, und am Abend lockte DJ Holger alle Tanz- und Feierbegeisterten aufs Parkett. Einhellig hieß es nach Abschluss der Traditionsveranstaltung: "Das war wieder mal ein richtig tolles Erntefest!"

realisiert durch evolver group