0
Am Landgericht Bielefeld wird der Fall nun weiterverhandelt. - © Jens Reddeker
Am Landgericht Bielefeld wird der Fall nun weiterverhandelt. | © Jens Reddeker

Hille Dreifachmord von Hille - Angeklagten droht Sicherungsverwahrung

Den beiden Angeklagten droht Sicherheitsverwahrung. Sie äußern sich bislang nicht zu den Vorwürfen und beschuldigen sich gegenseitig

20.09.2018 | Stand 20.09.2018, 16:57 Uhr
Der Hof des Mannes, auf dem die Polizei drei Leichen fand. - © Stefanie Dullweber
Der Hof des Mannes, auf dem die Polizei drei Leichen fand. | © Stefanie Dullweber

Bielefeld (dpa). Im Prozess um den mutmaßlichen Dreifachmord von Hille droht den Angeklagten am Ende die Sicherungsverwahrung. Darauf hat der Vorsitzende Richter Georg Zimmermann zum Auftakt des zweiten Prozesstages am Donnerstag hingewiesen. Zimmermann beruft sich dabei auf die Erkenntnisse eines vorläufigen psychologischen Gutachtens. Demnach geht von den beiden Angeklagten ein Hang zu erheblichen Straftaten aus.

realisiert durch evolver group