Langwieriger Einsatz für die Feuerwehr an der Pohlschen Heide. - © Feuerwehr Hille
Langwieriger Einsatz für die Feuerwehr an der Pohlschen Heide. | © Feuerwehr Hille

Hille Löscharbeiten auf Pohlscher Heide bis mindestens Donnerstagabend

Stefanie Dullweber

Hille. Das Feuer auf der Mülldeponie Pohlsche Heide ist unter Kontrolle, aber noch nicht gelöscht. Das teilte André Tegeler, diensthabender Lagedienstführer der Feuerwehr Minden am Mittwochmittag gegenüber dem Mindener Tageblatt mit. Das Einsatzende wurde unter Vorbehalt auf 18 Uhr gelegt, ursprünglich sollte der Einsatz am Mittwochmittag beendet sein. Vor Ort seien aktuell noch 70 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr aus Hille sowie aus Espelkamp, Minden, Porta Westfalica, Petershagen, Diepenau und Lavelsloh. Die Feuerwehrleute, die in der Nacht vor Ort waren, wurden am Morgen um 7 Uhr abgelöst. Weiterhin Rauch- und Geruchsbelästigung Laut Tegeler ist auch die Werksfeuerwehr der Siegfried Pharmachemikalien GmbH aus Minden vor Ort, die das Feuer mit Schaum bekämpft. Zusätzlich läuft ein Pendelverkehr, bei dem Fahrzeuge Wasser zur Einsatzstelle bringen. Da der Wind am Mittwochmittag gedreht hat und jetzt aus Nordost kommt, gab die Mindener Leitstelle eine neue Warnung über die App "Nina" heraus. Die Rauch- und Geruchsbelästigung gilt für südliche Teile von Niedersachsen, die Gemeinde Hille, den nördlichen Teil der Stadt Minden und den südlichen Teil von Petershagen. Anwohner sollen weiterhin ihre Fenster und Türen geschlossen halten sowie Lüftungs- und Klimaanlagen abstellen. Auch auf der L 770 sei laut Angaben der Feuerwehr mit Rauch- und Geruchsbelästigung zu rechnen. Die aktuellen Schadstoffmessungen liegen weiterhin im unteren Grenzbereich und sind den Angaben zufolge nicht gesundheitsgefährdend.

realisiert durch evolver group