Mit großen Absperrvorrichtungen sollen die Passanten vor möglichen Fassadenteilen geschützt werden, die herunterfallen könnten. - © Karsten Schulz
Mit großen Absperrvorrichtungen sollen die Passanten vor möglichen Fassadenteilen geschützt werden, die herunterfallen könnten. | © Karsten Schulz

NW Plus Logo Espelkamp Großräumig abgesperrt: Das Espelkamper Rathaus bröckelt

Das Verwaltungsgebäude im Herzen der Stadt ist großräumig abgesperrt, damit niemandem etwas auf den Kopf fällt. Über eine Sanierung wird schon lange gesprochen.

Karsten Schulz

Espelkamp. Seit Mittwochabend ist die Fahrt durch die Espelkamper Innenstadt stark eingeschränkt. Rund ums wichtigste Gebäude der Stadt ist ein riesiger Zaun mit Absperrgittern aufgestellt worden, der sich bis zum kleinen Platz vor dem Bürgerhaus erstreckt. Warnleuchten weisen in den Abend- und Nachtstunden darauf hin, dass ab der Hälfte der Breslauer Straße auf beiden Seiten des Boulevards Schluss ist. Lediglich zu Fuß oder auch mit dem Fahrrad kann auf einer Seite vor der Freiherr-vom-Stein-Apotheke der Fußgängerweg benutzt werden. Dort sind auch die Einstellflächen für Pkw weiter zugänglich. Auch der Haupteingang des Rathauses wie auch die Tür zum Bürgerbüro liegen in der Absperrzone. Was war geschehen? Eine Presseerklärung der Stadtverwaltung, die jetzt die nw.de-Redaktion erreichte, bringt Licht ins Dunkel.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!