Unter dem Gespinst sind die Raupen mit ihren gefährlichen Brennhaaren gut zu erkennen. - © Klaus Frensing
Unter dem Gespinst sind die Raupen mit ihren gefährlichen Brennhaaren gut zu erkennen. | © Klaus Frensing

NW Plus Logo Espelkamp Vorsicht vor dem Eichenprozessionsspinner: So wird er in Espelkamp bekämpft

Die Stadt Espelkamp hat ein Konzept zum Umgang mit der Raupe entwickelt. Der Maßnahmenkatalog gilt nur für städtische Bäume.

Klaus Frensing

Espelkamp. Der Mann hat einen Blick für die Raupen. „Da oben! Da befindet sich ein Nest.“ Michael Steinkamp vom Baubetriebshof der Stadt Espelkamp zeigt mit der Hand in Richtung Baumkrone. Die Augen folgen dem Finger und wer genau hinschaut, erkennt das Gespinst mit den Raupen des Eichenprozessionsspinners. Man sieht sie kaum, oft erst beim genauen Hinschauen entdeckt man die Nester. Wo die unscheinbaren Raupen des Nachtfalters auftreten, wird vor ihnen gewarnt. Und es werden immer mehr. Gefühlt ist an manchen Straßen jede zweite Eiche mit einem rot-gelben Plastikband umwickelt mit dem Warnhinweis vor dem Eichenprozessionsspinner.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!