Gerade auch an der Dr.-Max-Ilgner-Straße sieht man, wie viele Unternehmen diesen Namen als Adresse führen. - © Karsten Schulz
Gerade auch an der Dr.-Max-Ilgner-Straße sieht man, wie viele Unternehmen diesen Namen als Adresse führen. | © Karsten Schulz

NW Plus Logo Espelkamp Nazi-Straßennamen sollen zu "Stolpersteinen" werden

Unabhängige nehmen das Thema auf und setzen sich für den Erhalt aller Namen ein, wollen aber einen kritischen Umgang mit der Geschichte. In Zukunft soll auf Personen verzichtet werden.

Karsten Schulz

Espelkamp. Über die Benennung einiger Espelkamper Straßen wird seit Jahren gestritten. Besonders die Benennung einer Straße nach Max Ilgner sorgt in Teilen der Politik seit langem für Ärger. Max Ilgner war während der Nazi-Zeit in der Führungsebene des IG-Farben-Konzerns aktiv. Er wurde von den Alliierten nach dem Zweiten Weltkrieg wegen Raubes im besetzten Norwegen zu drei Jahren Haft verurteilt. Kritische Stimmen gibt es unter anderen aber auch an der Benennung des zentralen Platzes der Innenstadt nach dem früheren Stadtdirektor Wilhelm Kern (nw.de berichtete). Kern gehörte der NSDAP an, war in einigen Organisationen tätig und war auch SA-Sturmführer.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!