Unfälle mit einem Fahrrad führen häufig zu schweren Verletzungen. - © picture alliance / Fotostand
Unfälle mit einem Fahrrad führen häufig zu schweren Verletzungen. | © picture alliance / Fotostand

NW Plus Logo Espelkamp/Rahden Unfall mit Radfahrer: "Schmerzensgeld" direkt vor Gericht bezahlt

Anwalt einer Autofahrerin überreichte Umschlag mit 2.000 Euro direkt an das Unfallopfer. Dieser nahm Betrag als Wiedergutmachung an.

Karsten Schulz

Espelkamp/Rahden. Ungewöhnliches ereignete sich kürzlich vor dem Rahdener Amtsgericht. Das musste auch Richterin Hildebrand gegenüber nw.de bestätigen. Was war passiert? Vor Gericht stand eine junge Autofahrerin, die bereits am 23. September vergangenen Jahres einen Unfall in Espelkamp begangen und dabei einen jungen Radfahrer verletzt hatte. Das strafrechtlich Relevante an dieser Tat war jedoch, dass sie den Unfallort verlassen hatte, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!