0
Die Espelkamper Landfrauen schauen sich die Pilotanlage an, die im Industriegebiet West aufgebaut ist. Der Leiter des Abwasserwerkes, Hartmut Rüter, erklärt die Funktion. - © Klaus frensing
Die Espelkamper Landfrauen schauen sich die Pilotanlage an, die im Industriegebiet West aufgebaut ist. Der Leiter des Abwasserwerkes, Hartmut Rüter, erklärt die Funktion. | © Klaus frensing

Espelkamp 4 Millionen-Euro-Projekt auf Eis gelegt: Wohin mit dem ganzen Klärschlamm?

CDU will den ersten Standort noch einmal untersuchen lassen. Politik fordert Gegenüberstellung von Alternativen.

Karsten Schulz
24.08.2021 | Stand 01.09.2021, 12:22 Uhr

Espelkamp. Die zukünftige Behandlung und Verwertung des in Espelkamp anfallenden Klärschlamms scheint sich doch zu einem größeren Problem zu entwickeln. Die Planung für den von den Stadtwerken vorgeschlagenen Standort für eine Klärschlamm-Vererdungsanlage in Fabbenstedt an der Straße „Zur Aue" ist damit zunächst auf Eis gelegt.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!