Der Haupteingang der Firma Aumann an der Tütenbeke in Espelkamp. - © Aumann-PR
Der Haupteingang der Firma Aumann an der Tütenbeke in Espelkamp. | © Aumann-PR

NW Plus Logo Espelkamp Bei Aumann wird Personal abgebaut

Am Standort Espelkamp könnten bis zu 50 Arbeitsplätze gefährdet sein. Schwankende Nachfrage in der Elektromibilität wird als Hauptgrund angegeben.

Karsten Schulz

Espelkamp / Beelen. Der Spezialmaschinenbauer Aumann AG mit Sitz in Beelen und Werk in Espelkamp hat 2020 ein Millionenminus eingefahren, der Umsatz brach um ein Drittel ein. Das Unternehmen steuert mit einem Arbeitsplatzabbau gegen. Die Zahl der Mitarbeiter soll von rund 1.100 zu Beginn des vergangenen Jahres in den kommenden Monaten auf noch 750 sinken. Das wurde jetzt von einem Aumann-Unternehmenssprecher im Gespräch mit nw.de bestätigt. Davon betroffen ist die sehr traditionsreiche Filiale des Konzerns in Espelkamp...

Jetzt weiterlesen?

Probemonat

9,90 € 0 € / 1. Monat
Unsere Empfehlung

Jahresabo

118,80 € 99 € / Jahr

2-Jahresabo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Empfohlene Artikel

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!

NW News

Jetzt installieren