[+] Streit um Klärschlamm-Anlage: Bürger fühlen sich nicht informiert

Mehr als 70 Anlieger und Bürger aus der Kernstadt kamen zur ersten Informationsveranstaltung in Sachen Vererdungsanlage an der Alten Schule zusammen. Es gibt noch viele Fragen.

von Karsten Schulz

Espelkamp-Fabbenstedt. Hätte man Donnerstagabend nach der ersten Bürgerinformations-Veranstaltung in Sachen Klärschlamm-Vererdungsanlage abstimmen lassen, dann hätte sich mit Sicherheit deutlich mehr als die Hälfte der Anwesenden gegen eine solche Anlage ausgesprochen. Da halfen auch der umfangreiche, sehr sachlich und kompetent gehaltene Vortrag von Stadtwerke-Mitarbeiter Hartmut Rüther und die beschwichtigenden Worte von Ortsvorsteher August-Wilhelm Schmale wenig, um die gut 70 Männer und Frauen, darunter auch viele Familien mit Kindern, vom Gegenteil zu überzeugen.

Dieser Inhalt erfordert eine Anmeldung.

Kompletten Artikel lesen