0
Die geplante Seniorenresidenz ist inzwischen eine Großbaustelle. Insgesamt werden hier 15,5 Millionen Euro verbaut. Der bislang sehr milde Winter sorgt dafür, dass die Arbeiten zügig vorangehen. ?Foto: Karsten schulz - © Karsten Schulz
Die geplante Seniorenresidenz ist inzwischen eine Großbaustelle. Insgesamt werden hier 15,5 Millionen Euro verbaut. Der bislang sehr milde Winter sorgt dafür, dass die Arbeiten zügig vorangehen. ?Foto: Karsten schulz | © Karsten Schulz

Espelkamp Die Seniorenresidenz in Espelkamp wächst

Das 15,5-Millionen-Euro-Projekt geht dank des milden Winters zügig voran. Zu Beginn hatte es wegen des länger dauernden Abrisses der Schule noch Verzögerungen gegeben.

Karsten Schulz
08.02.2020 | Stand 07.02.2020, 20:20 Uhr

Espelkamp. Es wird kräftig gehämmert und gemauert. Tagtäglich wird Material angefahren, und der Baukörper wächst von Tag zu Tag: Die Seniorenresidenz am Frotheimer Weg kennt keine Winterpause. Inzwischen ist bereits das zweite Stockwerk des Hauptbaukörpers aus dem Boden gewachsen, und es geht zügig weiter. Das bestätigt auch die Sprecherin der Unternehmenskommunikation der Specht-Gruppe, Frauke Meyenberg, im Gespräch mit nw.de. In Espelkamp werden rund 15,5 Millionen Euro investiert.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group