0
Diese Wandbehänge sind riesig: Das demonstriert Teppichhändler Jürgen Tönsmann aus Espelkamp, der diese monumentalen gewebten Stoffkunstwerke von der Bundeskunstsammlung als Leihgabe erhalten hat. Sie hingen ursprünglich im "Palazzo Prozzo", wie der "Palast der Republik" von den Berlinern despektierlich genannt wurde. - © Karsten Schulz
Diese Wandbehänge sind riesig: Das demonstriert Teppichhändler Jürgen Tönsmann aus Espelkamp, der diese monumentalen gewebten Stoffkunstwerke von der Bundeskunstsammlung als Leihgabe erhalten hat. Sie hingen ursprünglich im "Palazzo Prozzo", wie der "Palast der Republik" von den Berlinern despektierlich genannt wurde. | © Karsten Schulz

Espelkamp Espelkamper Teppichmuseum erhält Leihgaben aus den „Kunstschätzen des Bundes“

Jürgen Tönsmann stellt eine Ausstellung über DDR-Kunst zusammen. Großer Imagegewinn für Espelkamp. Weitere Projekte sind in Vorbereitung

Karsten Schulz
10.06.2017 | Stand 09.06.2017, 18:36 Uhr
So sah es seinerzeit in "Erichs Lampenladen" aus: Unternehmer und Museumsbetreiber Jürgen Tönsmann weist auf einige Ausstellungserklärungen hin, die in seinem Haus zu sehen sind. - © Karsten Schulz
So sah es seinerzeit in "Erichs Lampenladen" aus: Unternehmer und Museumsbetreiber Jürgen Tönsmann weist auf einige Ausstellungserklärungen hin, die in seinem Haus zu sehen sind. | © Karsten Schulz

Espelkamp. Ursprünglich zierten sie die Gänge der DDR-Volkskammer im Herzen der Hauptstadt im von den Berlinern spöttisch betitelten "Palazzo Prozzo": Riesige Wandteppiche von bekannten oder weniger bekannten DDR-Künstlern. Als der Palast abgerissen wurde - er wich dem Neuaufbau des Berliner Stadtschlosses, der 2019 abgeschlossen sein soll -, verschwand auch ein Stück DDR-Kultur und Identität. Einige Kunstwerke aus den Räumen des integrierten DDR-Kulturhauses wurden jedoch in Sicherheit gebracht und der Bundesrepublik Deutschland und ihrer "Abteilung Kunstschätze des Bundes" übereignet.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group