0
Die Klasse 4a der Grundschule Dehme freut sich auf eine spannende Lese-Stunde mit Bürgermeister Klaus Mueller-Zahlmann. - © FOTOS: EIKE J. HORSTMANN
Die Klasse 4a der Grundschule Dehme freut sich auf eine spannende Lese-Stunde mit Bürgermeister Klaus Mueller-Zahlmann. | © FOTOS: EIKE J. HORSTMANN

BAD OEYNHAUSEN Weltreisen im Klassenzimmer

Bürgermeister Klaus Mueller-Zahlmann liest beim bundesweiten Vorlesetag in der Dehmer Grundschule

VON EIKE J. HORSTMANN
19.11.2011 | Stand 18.11.2011, 21:08 Uhr

Bad Oeynhausen. Ein derart aufmerksames Publikum wird sich Bürgermeister Klaus Mueller-Zahlmann sicher auch bei so mancher Rede gewünscht haben: Während er aus dem Buch "Das Geheimnis der Mumie" vorlas, hingen ihm die Kinder der Klasse 4a der Grundschule Dehme an den Lippen.

Am gestrigen bundesweiten Vorlesetag tauschte Klaus Mueller-Zahlmann für eine Schulstunde seinen Bürostuhl im Rathaus mit einem gemütlichen Ohrensessel im Klassenzimmer. Mit viel Schwung erzählte er den Schülerinnen und Schülern von den Abenteuern von Anna und Philipp, die in einem magischen Baumhaus mit Büchern durch Zeit und Raum reisen - etwa zu Mumien ins alte Ägypten oder zu den Dinosauriern. Gekonnt fesselt der Bürgermeister seine kleinen Zuhörer. Nur einmal geriet er ins Stocken: Der Name eines bestimmten Flugsauriers wollte Mueller-Zahlmann partout nicht über die Lippen kommen. Gut, dass gleich in der ersten Reihe eine fachkundige Schülerin saß. "Pteranodon", sagt Nele Zienc wie aus der Pistole geschossen und lächelt stolz.

"Man kann hier die Faszination des Lesens erleben", sagt Rektorin Veronika Wehmeier. Für den Vorlesetag wurde der Stundenplan der Schule extra umgestaltet, dass in allen Klassen gelesen werden konnte. Zudem holte sich das Kollegium Verstärkung ins Haus. Neben zwei ehemaligen Lehrerinnen lasen auch die an der Schule aktiven Lesepaten vor. "Sie kommen regelmäßig zu uns", erläutert Wehmeier. "Aber nicht nur zum Vorlesen, sondern auch zum Zuhören, wenn gelesen wird. Das ist für die Kinder ganz wichtig."

Auch die Rektorin selbst kam am Vorlesetag zum Zuge. Ihr Büro wurde mit Kissen, Decken und exotischen Plüschtieren in eine Wohlfühl-Dschungellandschaft verwandelt. "Entsprechend haben sich die Kinder auch ein Buch gewünscht, das von spannenden Reisen in ferne Länder handelt", sagt Wehmeier. Auch Klaus Mueller-Zahlmann nutzte den Vorlesetag für eine Weltreise im Klassenzimmer. Seinen eigenen vier Kindern hatte er früher indes aus anderen Büchern vorgelesen, etwa aus "Die kleine Raupe Nimmersatt" oder "Die Wilden Kerle". "Die kannten die Kinder natürlich auch alle", sagt der Bürgermeister, der von der enormen Konzentration seiner Zuhörerschaft begeistert war. "Sie waren unglaublich konzentriert." Diese gesteigerte Aufmerksamkeit auf das Lesen ist letztlich auch das Ziel des Vorlesetages, an dem die Grundschule Dehme erstmals teilgenommen hat. "Wir wollen den Kindern zeigen, wie schön es sein kann, ein Buch zu lesen", sagt Wehmeier. Dafür stehen neben den im Unterricht vorgestellten Büchern auch die Schmöker in der Schulbibliothek zur Verfügung.

Mueller-Zahlmann sagte Veronika Wehmeier umgehend zu, auch beim nächsten Vorlesetag wieder mit von der Partie zu sein. So lange müssen die Kinder jedoch nicht warten, bis sie erfahren, wie es im magischen Baumhaus weitergeht. Die Schulrektorin versprach, in den kommenden Tagen vor dem Unterricht weiter aus dem spannenden Buch vorzulesen.

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group