0

BAD OEYNHAUSEN "Pokern mit dem Teufel"

INTERVIEW: Jürgen Prochnow erzählt, warum "Der Seefahrer" ein gelungenes Stück ist

29.10.2011 | Stand 28.10.2011, 20:45 Uhr

Bad Oeynhausen. Sein Durchbruch gelang ihm als Kapitän. Die Hauptrolle in dem Film "Das Boot" machte Jürgen Prochnow 1981 bekannt. Als einer von wenigen deutschen Schauspielern hat der heute 70-Jährige in Hollywood Karriere gemacht. Am 5. November kommt Jürgen Prochnow nach Bad Oeynhausen. Im Theater im Park spielt er in dem Stück "Der Seefahrer" einen dubiosen Fischer. NW-Mitarbeiterin Elke Niedringhaus-Haasper sprach mit dem Schauspieler über den Reiz, auf einer Bühne zu spielen.

Herr Prochnow, was macht für Sie ein gutes Theaterstück aus?
JÜRGEN PROCHNOW: Wenn ich den Text zu einem Theaterstück lese, dann interessieren mich die Charaktere, die schriftstellerische Technik und der Inhalt. Wenn alles stimmt, dann ist das Stück gut.

Gehört das 2006 erschienene Stück des irischen Autors Conor McPherson "Der Seefahrer" dazu?
PROCHNOW: Auf alle Fälle. Der Seefahrer beschreibt in einer modernen Version des Faust-Stoffes, wie der Teufel kommt und die Seele des ehemaligen Fischers Sharky einfordert. Das Milieu, in dem das Stück um die tragikkomischen Männer spielt, die an einem Weihnachtsabend an der irischen Küste beim Pokerspiel zocken, ist sehr spannend. Außerdem sind die Charaktere echt toll getroffen. Von der New York Times wurde "Der Seefahrer" nicht ohne Grund als moderne Version des Faust-Stoffes ausgezeichnet.

Information
Zur Person

Jürgen Prochnow wurde 1941 in Berlin geboren.

Nach Abschluss seiner Bank-Lehre absolvierte er von 1963 bis 1966 ein Schauspielstudium an der Folkwanghochschule.

1981 schaffte er den internationalen Durchbruch mit der Hauptrolle des U-Boot-Kapitäns in Wolfgang Petersens "Das Boot".

Welche Herausforderung stellt das Stück, in dem der Teufel um die Menschenseele pokert, an Sie in der Titelrolle des Seefahrers?
PROCHNOW: Die Rolle stellt an mich wirklich große Anforderungen. Und das sowohl geistig als auch physisch.

Warum physisch?
PROCHNOW: Zum einen, weil ich permanent auch der Bühne bin, zum anderen, weil ich viele Emotionen durchleben muss. Als Schauspieler werde ich auf der Bühne zum Seefahrer und muss alles aushalten, was er aushalten muss.

Ihre Wurzeln als Schauspieler liegen im Theater, auch wenn Sie in den letzten 20 Jahren vorrangig vor der Kamera gespielt haben. Und genau dorthin sind Sie jetzt mit dem "Seefahrer" zurück gekehrt. Was hat die Bühne, was der Film nicht hat?
PROCHNOW: Beides unterscheidet sich sehr voneinander. In erster Linie lebt das Spiel auf der Bühne von dem Live-Erlebnis. Für Schauspieler, die mal vor der Kamera und mal auf der Bühne spielen, ist der Kontakt zum Publikum etwas Besonderes. Und auch die Belohnung, die es am Ende beim Applaus gibt.

Am 21. Oktober hatte das Stück am Münchener a.gon-Theater Premiere. Wie ist es denn gelaufen?
PROCHNOW: Sehr, sehr gut. Das Publikum war begeistert. Am besten wirkt die Inszenierung auf einer kleineren Bühne in einem Theater, das zwischen 400 und 600 Personen Platz bietet. So wie das Theater im Park in Bad Oeynhausen.

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group