Private Schwimmbecken - wie diese auf unserem Symbolfoto - überfordern die öffentliche Trinkwasserversorgung. - © Pexels
Private Schwimmbecken - wie diese auf unserem Symbolfoto - überfordern die öffentliche Trinkwasserversorgung. | © Pexels

NW Plus Logo Wassermangel Gegen den Wassermangel: Mehr Trinkwasser für private Swimmingpools

Der Wasserbeschaffungsverband investiert kräftig in neue Brunnen, Leitungen und Speicher. Damit soll eine erneute Krise vermieden werden.

Ulf Hanke

Bad Oeynhausen. Der Wasserbeschaffungsverband (WBV) "Am Wiehen" hat Millioneninvestitionen in die Trinkwasser-Infrastruktur beschlossen. Damit soll in den nächsten Jahren vermieden werden, dass in Bad Oeynhausen, Löhne, Hüllhorst und Hille wieder der Trinkwassernotstand ausgerufen werden muss. Das erklärte der Verbandsvorsteher und Löhner Bürgermeister Bernd Poggemöller (SPD) am Mittwoch in einem Pressegespräch bei den Stadtwerken Bad Oeynhausen.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!