0
Frank Wolter koordiniert nebenberuflich noch einen Hilfskonvoi an die polnisch-ukrainische Grenze. - © Nicole Sielermann
Frank Wolter koordiniert nebenberuflich noch einen Hilfskonvoi an die polnisch-ukrainische Grenze. | © Nicole Sielermann

Bad Oeynhausen/Minden Mit Hilfskonvois und Aufnahmen: Hilfe für Geflüchtete aus Bad Oeynhausen

Zum einen starten Hilfskonvois der Rotarier und Lions an die polnisch-ukrainische Grenze, zum anderen schafft die Stadt Platz für ukrainische Flüchtlinge.

Nicole Sielermann
02.03.2022 | Stand 02.03.2022, 12:34 Uhr

Bad Oeynhausen/Minden. Frank Wolter ist in Eile. Der Chefarzt der Artemed-Fachklinik an der Portastraße organisiert gerade zwischen diversen Operationen einen Hilfskonvoi für die ukrainischen Flüchtlinge. Ehrenamtlich. Und in seiner Funktion als Mitglied des Rotary-Clubs Bad Oeynhausen-Minden. Ihm geht es um medizinisches Material, aber auch um Winterkleidung und Schlafsäcke für Frauen und Kinder. Freitagmittag startet der Konvoi in Richtung Ukraine. "Die Zeit drängt", sagt Wolter. "Weißrussland hat die Aufgabe, die Hilfswege abzuschneiden, also müssen wir schnellstmöglich hin." Nur drei Tage später startet der Lions-Club Bad Oeynhausen den nächsten Hilfstransport. Und auch die Stadt Bad Oeynhausen ist gerüstet, Flüchtlinge aus dem Kriegsland aufzunehmen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!