Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern sind ein wichtiger Baustein zur Klimaneutralität. - © Patrick Menzel
Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern sind ein wichtiger Baustein zur Klimaneutralität. | © Patrick Menzel

NW Plus Logo Bad Oeynhausen Mit Wärmewende und Solaroffensive zur Klimaneutralität

Die Stadt will ein Konzept entwickeln, wie der eigene Gebäudebestand künftig ohne Kohlendioxid-Emissionen auskommen kann.

Jörg Stuke

Bad Oeynhausen. Es ist ja nicht so, dass noch nichts passiert wäre. Von 1990 bis zum Jahr 2019 hat die Stadt Bad Oeynhausen den CO2-Ausstoß für die Versorgung ihrer Gebäude um 80 Prozent gesenkt. Und doch bleiben immer noch 2.800 Tonnen Kohlendioxid, die jährlich in die Atmosphäre ausgestoßen werden, um die städtischen Liegenschaften mit Wärme und Strom zu versorgen.

Ziel der Stadt ist aber, den eigenen Gebäudebestand klimaneutral zu versorgen. Die Verwaltung will ein Konzept entwickeln, das aufzeigt, wie Bad Oeynhausen bis 2045 diese Klimaneutralität erreichen kann. Dafür sieht das Gebäudemanagement der Stadt zwei wesentliche Handlungsfelder vor. Bad Oeynhausen strebt eine Solaroffensive und eine Wärmewende an.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!