Auch der Kreis bekommt in dieser Woche für seine offenen Impfangebote weniger Impfstoff als er bestellt hat. - © Phylis Frieling
Auch der Kreis bekommt in dieser Woche für seine offenen Impfangebote weniger Impfstoff als er bestellt hat. | © Phylis Frieling
NW Plus Logo Bad Oeynhausen

Kreis bekommt weniger Impfstoff und soll ihn aus Düsseldorf abholen

Praxis Jürgensmeyer impft an zwei Sonntagen. In den Mühlenkreiskliniken werden täglich 300 bis 400 Menschen geimpft. Dämpfer für Impfangebote des Kreises.

Nicole Bliesener

Bad Oeynhausen. Eine Kürzung zum denkbar schlechten Zeitpunkt: In dieser Woche hat der Kreis seine offenen Impfangebote verdoppelt - in Bad Oeynhausen, Minden und Lübbecke wird zwei mal wöchentlich geimpft. Und prompt werden die bestellten Impfstoffmengen gekürzt. Der Kreis hatte für diese Woche 680 Vials - also Fläschchen - Biontech bestellt. "Diese Bestellung wurde uns auf 459 Vials gekürzt", teilt Kreissprecherin Mirjana Lenz auf NW-Anfrage mit...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG