Der Kreistag will am 25. Oktober darüber entscheiden, ob das Krankenhaus Bad Oeynhausen neu gebaut werden soll. - © Jörg Stuke
Der Kreistag will am 25. Oktober darüber entscheiden, ob das Krankenhaus Bad Oeynhausen neu gebaut werden soll. | © Jörg Stuke
NW Plus Logo Bad Oeynhausen

Krankenhaus-Neubauten sollen 500 Millionen Euro kosten

Die Kreisverwaltung legt eine erste Schätzung vor, mit welcher Summe für die Bauten in Bad Oeynhausen und im Lübbecker Land zu rechnen ist. Der Kreistag soll am 27. Oktober in Bad Oeynhausen dazu einen Beschluss fassen.

Jörg Stuke

Bad Oeynhausen. Noch immer gilt offenbar: Nichts Genaues weiß man nicht. Doch immerhin eine grobe Schätzung dessen, was die beiden Krankenhausneubauten der Mühlenkreiskliniken kosten könnten, legt die Kreisverwaltung nun für die nächste Sitzung des Kreistages vor. Der wird am Montag, 25. Oktober, in Bad Oeynhausen tagen. Das Thema Mühlenkreiskliniken (MKK) erscheint als Punkt 8 auf der Tagesordnung des Kreistages. Berichterstatterin ist laut Vorlage die Landrätin Anna Katharina Bölling (CDU), die dem Kreistag vorschlägt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG