Ein Hausbesitzer aus Bad Oeynhausen ist wegen Sozialbetrugs angeklagt. Er soll Sozialleistungen für seine Wohnung beantragt haben, obwohl er gleichzeitig Miete kassierte. - © picture alliance / dpa
Ein Hausbesitzer aus Bad Oeynhausen ist wegen Sozialbetrugs angeklagt. Er soll Sozialleistungen für seine Wohnung beantragt haben, obwohl er gleichzeitig Miete kassierte. | © picture alliance / dpa
NW Plus Logo Bad Oeynhausen

Hausbesitzer aus Bad Oeynhausen kassiert Stütze trotz Mieteinnahmen

Die Staatsanwaltschaft wirft einem 58-Jährigen fünf Jahre Sozialbetrug vor. Sein Haus ist aber so hoch verschuldet, dass er tatsächlich Anspruch auf Wohngeld hat.

Ulf Hanke

Bad Oeynhausen. Ein Hausbesitzer aus Bad Oeynhausen hat nach Ansicht der Staatsanwaltschaft Bielefeld über mehrere Jahre zu Unrecht Sozialleistungen kassiert. Der Mann hat offenbar gleichzeitig Wohngeld bekommen, aber weiter Mieten eingenommen. Laut Anklage geht es um 14.580 Euro aus den vergangenen fünf Jahren. Allerdings ist der Mann offenbar derart hoch verschuldet, dass er trotz Mieteinnahmen nicht aus eigener Kraft die Kosten der selbst genutzten Wohnung in dem Haus bezahlen kann und deshalb Anspruch auf Sozialleistungen hat...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!