Zurück ans Land: Irmgard Wübbeling (Sana Kliniken), NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) und HDZ-Geschäftsführerin Karin Overlack. - © Ulf Hanke
Zurück ans Land: Irmgard Wübbeling (Sana Kliniken), NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) und HDZ-Geschäftsführerin Karin Overlack. | © Ulf Hanke
NW Plus Logo Bad Oeynhausen

Gründe für Rückzug: Warum NRW die HDZ-Anteile zurückkauft

Der Rückkauf der Anteile in Höhe von 30 Millionen Euro wird nicht aus der Landeskasse finanziert, sondern die zahlt das HDZ aus seinen Rücklagen. Kartellamt begrüßt den Wettbewerbscharakter.

Nicole Bliesener
Jörg Stuke

Bad Oeynhausen/Bonn. Das Bundeskartellamt hat den Erwerb der restlichen 50 Prozent der Anteile am Herz- und Diabeteszentrum (HDZ) durch das Land Nordrhein-Westfalen freigegeben. Im Jahr 2006 hatte der Sana-Konzern die Hälfte der Anteile am HDZ vom Land NRW erworben. Die andere Hälfte der Anteile hält das Land NRW nach wie vor. Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes: „Der Rückerwerb und damit die alleinige Kontrolle des Herz- und Diabeteszentrums in Bad Oeynhausen durch das Land Nordrhein-Westfalen ist aus wettbewerblicher Sicht zu begrüßen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG