NW News

Jetzt installieren

0
Droht bei einer Hackerattacke aufs Kommunale Rechenzentrum (KRZ) ein Totalausfall? - © Pixabay
Droht bei einer Hackerattacke aufs Kommunale Rechenzentrum (KRZ) ein Totalausfall? | © Pixabay

Bad Oeynhausen Droht bei einer Cyberattacke ein Totalausfall in den Verwaltungen?

Das Kommunale Rechenzentrum (KRZ) verweist auf höchste Sicherheitsstandards und schweigt zu Details. Offenbar gibt es jedes Jahr mehrere gezielte Hackerangriffe.

Ulf Hanke
21.07.2021 | Stand 20.07.2021, 16:12 Uhr

Bad Oeynhausen. Fast alle Rechner in den Verwaltungen des Mühlenkreises hängen mehr oder weniger eng an der Nabelschnur des Kommunalen Rechenzentrums (KRZ) in Lemgo. Ohne die Großrechner aus Lippe gäb’s wohl keine Kommunalwahl, in vielen Kommunen auch keine Bußgelder und sicher auch nicht das, was sich in der Coronakrise viele wünschen: das papierlose Rathaus. Das KRZ ist das Rückgrat dessen, was früher einmal Elektronische Datenverarbeitung (EDV) genannt wurde. Umso wichtiger ist die Antwort auf die Frage, wie schützt sich das KRZ und damit sämtliche angeschlossenen Verwaltungen gegen Cyberangriffe?

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!