Ein Angriff auf die Computerinfrastruktur kann die ganze Kreisverwaltung lahmlegen - das zeigt das Beispiel des Landkreises Anhalt-Bitterfeld in Sachsen-Anhalt. - © Pixabay
Ein Angriff auf die Computerinfrastruktur kann die ganze Kreisverwaltung lahmlegen - das zeigt das Beispiel des Landkreises Anhalt-Bitterfeld in Sachsen-Anhalt. | © Pixabay
NW Plus Logo Bad Oeynhausen

Hackerangriffe: Verwaltung ist nur einen Mausklick von Katastrophe entfernt

Eine Cyberattacke kann nicht nur Stadt und Kreis lahmlegen. Die ganze Region wäre betroffen. Die Verwaltungen vertrauen auf besonderen Schutz.

Ulf Hanke

Bad Oeynhausen. Anhalt-Bitterfeld ist überall. Ein Hackerangriff auf die Rechner der Kreisverwaltung und die Informationstechnik (IT) dahinter wäre auch im Mühlenkreis möglich. Würde den Angreifern aus dem Internet gelingen, was in Sachsen-Anhalt gelang, wäre wohl nicht nur der Kreis Minden-Lübbecke betroffen. Die IT zahlreicher Behörden in ganz Ostwestfalen-Lippe ist vernetzt und wird von Lemgo aus gesteuert. Diese Verknüpfung ist zugleich aber auch der wichtigste Schutz. Im Rathaus der Stadt Bad Oeynhausen sind die Verwaltungsmitarbeiter jeden Tag ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!