NW News

Jetzt installieren

Das Krankenhaus an der Wielandstraße soll durch einen Neubau ersetzt werden. Dort sollen dann die Auguste-Viktoria-Klinik und das Allgemeinkranenhaus zusammengeführt werden. - © Jürgen Krüger
Das Krankenhaus an der Wielandstraße soll durch einen Neubau ersetzt werden. Dort sollen dann die Auguste-Viktoria-Klinik und das Allgemeinkranenhaus zusammengeführt werden. | © Jürgen Krüger

NW Plus Logo Bad Oeynhausen Bausubstanz marode: Woran es den Krankenhäusern krankt

Im Kreisausschuss nimmt der Vorstandsvorsitzende Olaf Bornemeier Stellung zur aktuellen Situation der Mühlenkreiskliniken. In seiner Analyse skizziert er Stärken, aber vor allem die Schwächen des Konzerns.

Nicole Bliesener

Bad Oeynhausen. "Die größte Schwäche ist die in die Jahre gekommene Bausubstanz der Krankenhäuser", machte Olaf Bornemeier, Vorstandsvorsitzender der Mühlenkreiskliniken, im Kreisausschuss deutlich. Auch wenn die MKK allein seit 2010 an allen Standorten insgesamt 113 Millionen Euro investiert hat, sei der Sanierungsstau gewaltig. Sogar Teilschließungen von Krankenhäusern drohen. Zur aktuellen Situation der Mühlenkreiskliniken hatte Bornemeier erstmals im öffentlichen Teil der Kreisausschusssitzung Stellung genommen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!