Ist der Bauchumfang klein genug? In Pandemiezeiten beschäftigen sich Kinder und Jugendliche viel stärker mit ihrem Körper. Kinder- und Jugendpsychologen wie Inga Bruckschen schlagen Alarm. - © Jens Kalaene
Ist der Bauchumfang klein genug? In Pandemiezeiten beschäftigen sich Kinder und Jugendliche viel stärker mit ihrem Körper. Kinder- und Jugendpsychologen wie Inga Bruckschen schlagen Alarm. | © Jens Kalaene
NW Plus Logo Porta Westfalica/Bad Oeynhausen

Pandemie treibt immer mehr Kinder in die Magersucht

Jugendpsychologin Inga Bruckschen aus Porta Westfalica schlägt Alarm. Im Interview berichtet sie, weshalb Essstörungen in der Pandemie zunehmen.

Thomas Lieske

Porta Westfalica/Bad Oeynhausen. Unterricht zu Hause, Klassenkonferenzen vor der Webcam: Das bietet Kindern und Jugendlichen seit Beginn der Pandemie deutlich mehr Zeit, sich mit ihrem eigenen Körper zu beschäftigen – weil sie sich beinahe ständig selbst auf dem PC-Bildschirm betrachten können. Die Portaner Kinder- und Jugendpsychologin Inga Bruckschen schlägt Alarm: Die Pandemie und ihre Folgen seien ein Treiber für Essstörungen – vor allem für Magersucht, fast jede Woche neue Fälle...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG