0
Ein Mann checkt im Geschäft ein, indem er den QR-Code des Geschäfts mit seiner App scannt. Die landesweit anwendbare App "Luca" dient zur Kontaktnachverfolgung. - © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Ein Mann checkt im Geschäft ein, indem er den QR-Code des Geschäfts mit seiner App scannt. Die landesweit anwendbare App "Luca" dient zur Kontaktnachverfolgung. | © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Bad Oeynhausen Landrätin appelliert an die Bürger

Kreis Minden-Lübbecke meldet weiter steigende Coronazahlen. Unter den gegebenen Umständen geht der Krisenstab davon aus, dass es ab kommenden Montag keine weiteren Lockerungen geben wird.

Nicole Sielermann
18.03.2021 | Stand 18.03.2021, 18:56 Uhr

Bad Oeynhausen. Der Krisenstab des Kreises Minden-Lübbecke und Landrätin Anna Katharina Bölling appellieren angesichts steigender Corona-Fallzahlen dringend an alle Bürgerinnen und Bürger, die Situation weiterhin sehr ernst zu nehmen. „Wir haben den weiteren Verlauf der Pandemie gemeinsam in der Hand. Genauso, wie es uns zu Beginn des Jahres gelungen ist, die Zahl der Neuinfektionen rapide zu senken, kann uns das auch dieses Mal gelingen“, sagt Landrätin Anna Katharina Bölling. Derzeit weist der Kreis stetig steigende Inzidenzen auf. Allein in Bad Oeynhausen lag die Inzidenz am Donnerstag bei 197,5. In Anbetracht der Zahlen geht der Krisenstab des Kreises derzeit nicht davon aus, dass das Land Nordrhein-Westfalen ab kommenden Montag weitere Lockerungen zulassen wird.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG