Fast hüfthoch liegt der Schnee auf den Dächern - und muss weggeschafft werden. Hier im Bild Dachdecker Wilhelm Stein. - © privat
Fast hüfthoch liegt der Schnee auf den Dächern - und muss weggeschafft werden. Hier im Bild Dachdecker Wilhelm Stein. | © privat
NW Plus Logo Bad Oeynhausen

Schnee auf dem Dachboden - was zahlt die Versicherung?

Der feine Pulverschnee wurde am Sonntag und Montag durch den Wind vielerorts durch die Pfannen gedrückt. Hausbesitzer sollten unterm Dach nachschauen.

Nicole Sielermann

Bad Oeynhausen. Da würde ihn niemand vermuten. Aber der Wind hat den feinen Pulverschnee der letzten Tage bis hinauf auf den Dachboden getragen. Vielerorts hat er sich durch die Dachpfannen gedrückt - teilweise bis zu 30 Zentimeter hoch lag er auf dem ein oder anderen Dachboden. Was tun? Wie vorbeugen? Und was zahlt die Versicherung? "Wir haben geahnt, dass uns Ähnliches erwartet", sagt Natascha Wüllner. Denn bei starkem Sturm in Kombination mit Regen stand einst das Wasser auf dem Dachboden des 50er Jahre Hauses. Dieses Mal war es dann der feine Schnee...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG