Die Stadtwerke räumen den Schnee aus der Innenstadt weg. - © Ulf Hanke
Die Stadtwerke räumen den Schnee aus der Innenstadt weg. | © Ulf Hanke

NW Plus Logo Bad Oeynhausen Stadtwerke Bad Oeynhausen fahren Schnee aus der Innenstadt

Die Kritik am Winterdienst reißt fünf Tage nach dem Schneesturm nicht ab. Die Stadtwerke verweisen auf die Extrem-Wetterlage. Inzwischen räumen 70 Mitarbeiter mit 22 Fahrzeugen im Zwei-Schicht-Betrieb die Straßen.

Ulf Hanke

Bad Oeynhausen. Die Stadtwerke Bad Oeynhausen haben auf ihrer Internetseite das Ziel für den Winterdienst klar beschrieben: Allen Bürgern etwa 300 Meter vor der Wohnung eine gestreute Straße für den Weg zur Arbeit anzubieten. Fünf Tage nach dem Schneesturm "Tristan" bei dem innerhalb eines Tages 20 bis 30 Zentimeter Schnee vom Himmel fiel und sich teilweise in Schneeverwehungen auftürmte, ist dieses Ziel jedoch nach Meinung zahlreicher Bürger weit entfernt. Die Kritik am Winterdienst reißt nicht ab. Dabei werfen die Stadtwerke alle verfügbaren Kräfte in den Winterdienst...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG