Arzthelferin Henrike Schmidt erläuterte Landrätin Anna Bölling beim Impfstart, welche Schritte notwendig sind. - © Joern Spreen-Ledebur
Arzthelferin Henrike Schmidt erläuterte Landrätin Anna Bölling beim Impfstart, welche Schritte notwendig sind. | © Joern Spreen-Ledebur
NW Plus Logo Kreis Minden-Lübbecke

Der Mühlenkreis ist Schlusslicht bei den Impfungen

In den Pflegeheimen sind erst gut 1.400 Menschen geimpft. Währenddessen sind das HDZ und die Mühlenkreiskliniken bestens vorbereitet und warten auf den Impfstoff für ihre Mitarbeiter.

Nicole Bliesener

Kreis Minden-Lübbecke/Bad Oeynhausen. 1.445 Bewohner und Mitarbeiter in Senioren- Altenheimen sind im Mühlenkreis bisher geimpft worden, teilt die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) mit. Die Zahl teilt sich in 687 Bewohner und 758 Mitarbeiter und es entspricht einer Impfbereitschaft von 48 Prozent bei den Senioren und 52 Prozent bei den Mitarbeitern. Damit ist der Kreis Minden-Lübbecke Schlusslicht im ostwestfälischen Vergleich. Die meisten Menschen wurden seit dem Impfstart am 27. Dezember bisher im Kreis Paderborn (3...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Bad Oeynhausen

Jeden Donnerstag informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Bad Oeynhausen. Erhalten Sie einen bunten Mix an Informationen aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG