0
Horst Stein beherrscht die Kunst der Kalligraphie. Deswegen hat er nicht nur Speisekarten geschrieben, seine Schönschrift ist auch im Goldenen Buch der Stadt zu finden. - © Peter Steinert
Horst Stein beherrscht die Kunst der Kalligraphie. Deswegen hat er nicht nur Speisekarten geschrieben, seine Schönschrift ist auch im Goldenen Buch der Stadt zu finden. | © Peter Steinert

Bad Oeynhausen Wie ein Maler und Grafiker Speisekarten in Schönschrift gestaltet

In den 80er Jahren begeisterte die Gaststätte "Puk up'n Balken" die Bad Oeynhausener. Die Speisekarte mit Metalleinband hat der Maler und Grafiker Horst Stein gestaltet.

Nicole Bliesener
12.01.2021 | Stand 11.01.2021, 16:03 Uhr

Bad Oeynhausen. Fotokopierer und Drucker sind nicht unbedingt die Lieblingsgeräte von Horst Stein. Denn der Maler und Grafiker, der an der Weserstraße ein Kunstatelier betreibt, beherrscht auch das Handwerk der Kalligraphie, die Kunst der Schönschrift. Und so bereitet er auch das Goldene Buch der Stadt Bad Oeynhausen vor, etwa wenn der damalige Bundespräsident Joachim Gauck die Kurstadt besucht wie im Februar 2014 anlässlich des Thementages Freiwillige Dienste oder sich der ehemalige Fußballnationalspieler Arne Friedrich darin nach der WM 2006 verewigt. Dann schreibt Horst Stein den Anlass in Schönschrift ins Buch und die Promis müssen nur noch unterschreiben.

Empfohlene Artikel