0
Die Pandemie ist inzwischen zum Alltag geworden. - © Pixabay
Die Pandemie ist inzwischen zum Alltag geworden. | © Pixabay

Kreis Minden-Lübbecke Inzidenzwert sinkt: Mühlenkreis liegt jetzt im ostwestfälischen Mittelfeld

Ein Blick über die Landesgrenze nach Niedersachsen zeigt allerdings, dass die Werte im Kreis Minden-Lübbecke weiterhin viel zu hoch sind.

Eike J. Horstmann
01.12.2020 | Stand 01.12.2020, 14:37 Uhr

Kreis Minden-Lübbecke. Trotz der eklatant hohen Infektionswerte in Espelkamp geht geht die die sogenannte Sieben-Tages-Inzidenz im Mühlenkreis deutlich um neun Punkte auf 165,9 zurück. Laut dem Landeszentrum Gesundheit NRW wurden seit dem gestrigen Montag 22 neue Fälle gemeldet, die Gesamtzahl beläuft sich damit auf 4.162. Geschätzt wird, dass aktuell 850 Menschen infiziert sind, rund 3.300 gelten bislang als genesen. 35 Menschen sind im Kreis Minden-Lübbecke seit dem Beginn der Pandemie im Frühjahr an oder mit Corona verstorben.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group