Bäckermeisterin Elke Heidenreich beobachtet, dass sich bei der Kundschaft zunehmend ein Trend zur Qualität durchsetzt. - © Elke Niedringhaus-Haasper
Bäckermeisterin Elke Heidenreich beobachtet, dass sich bei der Kundschaft zunehmend ein Trend zur Qualität durchsetzt. | © Elke Niedringhaus-Haasper

NW Plus Logo Bad Oeynhausen Vier Traditionsbäckereien trotzen dem Branchensterben

Auch wenn die Industriebäcker den Markt beherrschen, ist am Welttag des Brotes in den Familienbetrieben in Bad Oeynhausen erkennbar, dass Qualität wieder gefragt ist.

Elke Niedringhaus-Haasper

Bad Oeynhausen. Für die Bäcker waren das goldene Zeiten. Denn als Mitte des 18. Jahrhunderts Bad Oeynhausen als Staatsbad expandierte und viele Kurgäste anlockte, war auch das Nahrungsmittelhandwerk entsprechend gefragt. Noch in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts gab es in der Kurstadt 18 Bäckereien, wie die Handwerkskammer Bielefeld damals festgehalten hat. Heute am Welttag des Brotes wird in noch vier Bäckereien vor Ort selbst gebacken: Heidenreich, Seeger, ...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group