Nils Hoffmann vom Büro für Umweltplanung, Gewässermanagement und Fischerei zeigt die Muscheln, die er mit seinem Team auf den Sandbänken gefunden hat. - © Sara Mattana
Nils Hoffmann vom Büro für Umweltplanung, Gewässermanagement und Fischerei zeigt die Muscheln, die er mit seinem Team auf den Sandbänken gefunden hat. | © Sara Mattana

NW Plus Logo Bad Oeynhausen Sielwehr abgesenkt - Muscheln sitzen auf dem Trockenen

Bei der Absenkung der Werre wurde das Sielwehr überprüft. Zuvor mussten jedoch die tierischen Flussbewohner in Sicherheit gebracht werden.

Sara Mattana

Bad Oeynhausen. Wer am Mittwoch über die Brücke am Sielwehr spazierte, staunte nicht schlecht. Nur noch etwa 40 Zentimeter tief stand hier das Wasser und zahlreiche Mitarbeiter von Ingenieurbüros, Baufirmen und der Stadt standen knietief in der Werre. Grund für die Absenkung war eine umfassende Sicherheitsprüfung des Wehrs - ein Vorhaben, das in diesem Jahr nicht ganz unkompliziert war: "Eigentlich müssen diese Untersuchungen alle zehn Jahre stattfinden...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group