Rund 25 Quadratmeter groß sind die neuen Bewohnerzimmer. Zur Ausstattung gehören auch Einbauschränke. - © Heidi Froreich
Rund 25 Quadratmeter groß sind die neuen Bewohnerzimmer. Zur Ausstattung gehören auch Einbauschränke. | © Heidi Froreich

NW Plus Logo Bad Oeynhausen Warum die Sanierung im Seniorenzentrum Bethel doch länger dauert

Der zweite Bauabschnitt wird drei Monate später beendet. Warum die Corona-Fälle bei Tönnies unter anderem auch daran Schuld sind, dass es länger dauert.

Heidi Froreich

Bad Oeynhausen. Auf den Fluren und Balkonen fehlt noch der Bodenbelag, die Kabel für die Elektro-Anschlüsse hängen offen unter den Decken. "Das ist nur noch Kleinkram, in vier Wochen sind wir fertig", verspricht Joachim Knollmann. Der Geschäftsführer des Seniorenzentrums Bethel hat allen Grund zur Zuversicht, schließlich ist der größte Teil des zweiten Bauabschnitts, in dem 30 neue Einzel- sowie sechs Doppelzimmer entstanden, geschafft - und das trotz coronabedingter Einschränkungen. 187 Betten stehen in dem vor 43 Jahren eröffneten Einrichtung am Hambkebach zur Verfügung...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group