Andreas Kollmeyer steht vor den Resten seines kleineren Reitstalls. Dort starben in der Nacht zu Freitag sieben Tiere in den Flammen. - © Nicole Sielermann
Andreas Kollmeyer steht vor den Resten seines kleineren Reitstalls. Dort starben in der Nacht zu Freitag sieben Tiere in den Flammen. | © Nicole Sielermann

NW Plus Logo Bad Oeynhausen Verheerendes Feuer im Reitstall: Für die Besitzer bricht eine Welt zusammen

Ein Stallbereich mit Strohlager geht auf dem Hof Kollmeyer in Flammen auf. Überwachungskamera zeichnet zwei Personen auf. Die Kripo ermittelt. Schaden im hohen sechsstelligen Bereich.

Nicole Sielermann

Bad Oeynhausen. Der Schock der Nacht ist Andreas Kollmeyer anzumerken. Sichtlich mitgenommen steht der Werster vor den Resten seiner Stallanlage. Die qualmen und brennen zum Teil auch Stunden nach dem Großeinsatz der Feuerwehr noch. Mitten in der Nacht legten offenbar zwei Täter Feuer in den Stallungen, im Strohlager und im Maschinenpark der Reitanlage Kollmeyer an der Jahnstraße in Werste. Bis in den Freitagnachmittag hinein war die Feuerwehr mit ihren Einsatzkräften vor Ort, um immer wieder auftretende Glutnester zu löschen...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group